Wart­burg im Luther­jahr

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Heimat

Die Wart­burg am Oster­sonn­tag - Start in das Luther­jahr

16. April 2017 - das Ost­erwet­ter ist nicht gera­de ein­la­dend für einen Besu­ch. Trotz­dem - im → Luther­jahr soll es mal auf die → Wart­burg gehen. Die Burg ist an 365 Tagen im Jahr geöff­net. Der Oster­sonn­tag bie­tet sich an. Gut auch - das Wet­ter sorgt dafür, dass die Wart­burg nicht extrem über­lau­fen ist. So fin­det sich auf der Burg ohne gro­ße War­te­zeit der Weg zu einer Füh­rung.

Der → The­sen­an­schlag von Mar­tin Luthers im Jahr 1517 war der Start zur → Refor­ma­ti­on, einem Ereig­nis, dass die Welt­ge­schich­te beein­fluss­te. In die­sem Jahr gibt es also das 500. Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um.

Notgeld Eisenach - Luther auf Wartburg 5
Das Wort sie sol­len las­sen stahn – Luthers Ankunft auf der Wart­burg (aus dem Nach­lass von Albrecht Braun) - By user: Ulri­ch­A­AB (Own work) via Wiki­me­dia Com­mons
Auch in → Eisen­ach, einer wich­ti­gen Sta­ti­on → Mar­tin Luthers, wird das Jubi­lä­um began­gen. Luther und die Deut­schen - mit jähr­li­ch 350.000 Besu­chern ist die Wart­burg bei Eisen­ach heu­te die meist­be­such­te Luther­stät­te welt­weit. Am Oster­sonn­tag quer­ten aber auch asia­ti­sche Tou­ris­ten unse­ren Weg. In und um Eisen­ach gibt es viel His­to­ri­sches zu bewun­dern. Die → Luther­bi­bel - eine Über­set­zung des Alten und Neu­en Tes­ta­ments, an der Luther hier 1521 zu arbei­ten begann - war lei­der nicht in der Luther­stu­be auf der Wart­burg zu sehen. Viel­leicht ist sie dann zu der am 4. Mai 2017 auf der Wart­burg star­ten­den → Natio­na­len Son­der­aus­stel­lung zum → Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um 2017 prä­sent.

Die Füh­rung durch das bur­gen­ty­pi­sche Fes­tungs­werk mit sei­ner reprä­sen­ta­ti­ven Archi­tek­tur wider­spie­gelt geis­tes­ge­schicht­li­che Höhe­punk­te deut­scher Ver­gan­gen­heit. Wir erfah­ren von den wehr­tech­ni­schen und macht­po­li­ti­schen Aspek­ten, die um 1067 zur Grün­dung der Burg führ­ten. Heu­te spie­len die­se Erwä­gun­gen zum Glück kei­ne Rol­le mehr. Die Füh­re­rin berich­tet aber auch von den schö­nen Küns­ten, die hier immer gepflegt wur­den, von den hier erklun­ge­nen Lie­dern → Walt­hers von der Vogel­wei­de und den vor­ge­brach­ten Dich­tun­gen → Wolf­rams von Eschen­bach. Ein Höhe­punkt neben den vie­len Kunst­schät­zen ist der Palas Fest­saal, in dem gele­gent­li­ch auch Kon­zer­te zu hören sind.

Die zwi­schen Son­nen­licht, Regen­schau­ern, Wol­ken­for­ma­tio­nen, kla­rer Luft, bewal­de­ten Höhen und his­to­ri­scher Atmo­sphä­re getra­ge­ne Stim­mung sorgt für eine ein­drucks­vol­le Wartburg-Kulisse. Foto­mo­ti­ve bie­ten sich auf der Wart­burg zur Genü­ge. Das wer­den nicht mei­ne letz­ten Auf­nah­men von die­sem ehr­wür­di­gen Ort sein. Wei­te­re Orte und Ver­an­stal­tun­gen in und um Eisen­ach wid­men sich dem Luther­jahr - u. a. am 02.09.2017 das → Som­mer­fest der Poe­sie der → Lite­ra­ri­schen Gesell­schaft Thü­rin­gen e.V..

wolle-ing_stift-01-2

Moment­auf­nah­men von der Wart­burg

  • Kli­ck die Vor­an­sicht + Navi­ga­ti­on: [F11] = Voll­bild­an­sicht, [S] = Start/Stop Sli­de­show, [→] & [←] = Blät­tern vor & zurück, [ESC] = Schlie­ßen
  • Per­sön­lich­keits­recht & Über­las­sung » Foto-Service

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.